Unternehmen

Familienbäckerei und -konditorei Eisold

Aus Liebe zum Handwerk und dem Besonderen

Wir sind ein traditionelles Familienunternehmen in vierter Generation mit einer starken regionalen Verankerung. Vom Firmensitz in Radeberg aus beliefern wir
unsere 21 Filialen in und um Dresden mehrmals täglich mit frischen Backwaren und Konditoreikreationen von ausgezeichneter Qualität. Darüber hinaus betreiben wir vier Cafés und Bistros in der Landeshauptstadt – u. a. das legendäre Café Toscana. Seit jeher legen wir größten Wert auf Rohstoffe von exzellenter Güte, gepaart mit der handwerklichen Fertigung unseres Sortiments unter Einbindung zeitgemäßer Technik. Dabei ist es uns ein überaus großes Anliegen, das traditionelle Bäcker- und Konditorenhandwerk mit all seinen Facetten zu wahren. Unsere Produktpalette reicht von Brot und Brötchen über Kuchen, Torten und Konditoreiwaren bis hin zu Pralinen, Feingebäcken, Baumkuchen, Eiscreme und dem Original Dresdner Christstollen®.

Werfen Sie ein Blick in unsere Backstube!

 

Chronik

Die Geschichte unseres Familienunternehmens

  • Backstube
    1953

    Gründung

    Unser Großvater, Bäckermeister Helmut Eisold, gründet in Arnsdorf bei Dresden im Alter von 34 Jahren das erste Bäckereigeschäft. Mehr als 20 Jahre betritt er täglich nachts um 2:00 Uhr die Backstube um frische Brote und Brötchen zu backen. Er legt damit das Fundament für ein florierendes Familienunternehmen.

  • 1960er

    60er-Jahre: Rohstoffknappheit

    In den ersten 20 Jahren nach dem Krieg ist die Knappheit an Rohstoffen eine große Herausforderung. Das Bäckerhandwerk hat es nicht leicht: Ein kleines Brötchen kostet 5 Pfennig und ein Bäckerbrot ist schon für 53 Pfennig zu haben.

  • 1973

    Der erste Generationswechsel

    Unser Vater Peter Eisold tritt in Helmut's Fußstapfen. Unter seiner Leitung entwickelt sich der Betrieb zu einer der bekanntesten und beliebtesten privat geführten Bäckereien und Konditoreien auch weit über die Gemeindegrenzen von Arnsdorf hinaus.

  • 1992

    Neugründung der Eisold KG

    Jörg Eisold übernimmt die Geschicke von Vater Peter und führt das Familienunternehmen seither in dritter Generation als Eisold KG. Mit der Neuansiedlung des Betriebes in Radeberg begann der Bau einer neuen, modernen Produktionsstätte.

  • Eine große Chance, das Café Toscana

    Nachdem das traditionsreiche Café Toscana am Blauen Wunder mit seiner über 100-jährigen Geschichte einige Jahre brach lag, wird unserem kleinen Bäckerei- und Konditoreibetrieb die Gelegenheit geboten, ihm wieder neues Leben einzuhauchen – eine echte Dresdner Legende kehrt zurück. Bis heute zählt es zu den beliebtesten Kaffeehäusern der Stadt.

  • 1990er

    Mitte der 90er-Jahre

    Mit 20 Verkaufsstellen und Cafés wird das Filialnetz in Dresden und Umgebung weiter ausgebaut. Damit stellen wir sicher, dass Liebhaber unserer Backwaren diese nun auch vermehrt in ihrer Nähe finden.

  • 2008

    Unsere neue Perle, das Schwarzmarkt Café

    Als sich uns die Gelegenheit bietet, das bekannte Schwarzmarkt Café vor den Toren der Dresdner Neustadt als neue Betreiber zu übernehmen, zögern wir nicht lange. Seit jeher wird das Café nach unserer Philosophie geführt und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit.

     

  • Bäckerei und Konditorei Eisold - Café Toscana - Dresden
    2016

    Die vierte Generation steigt ein

    Mit dem Einstieg von unserem Sohn Clemens übernimmt bereits die vierte Generation Verantwortung für unser Familienunternehmen. Sein Schwerpunkt ist die Gastronomie – und eines der ersten Projekte die Realisierung der aufwendigen Renovierung des
    Café Toscana.